im Csákberény:   Unterkunft - Sehenswürdigkeit - Reiseleistung

Csákberény liegt zwischen den Gebirgen Vértes und Bakony, an der Straße 8126. Sie war das Gut des Stammes Csák, sie ist eine ursprüngliche, alte ungarische Siedlung. Aus der Römerzeit wurden unter anderem Gebäude, Badereste mit Stucken und Fresken sowie Grabsteine mit Aufschriften freigelegt. In Csákberény geschah eine dramatische Episode der Repressalie nach dem 1848-49-er Freiheitskampf: hier wurden der römisch-katholische Pfarrer Antal Mansbarth und der reformierte Pastor János Szikszai hingerichtet, zu ihrer Ehre wurde 150 Jahre später ein Denkmal gestellt. Auf den Weinbaugebieten von Orond und des alten Berges können - wegen der südlichen Lage und des guten Klimas - ausgezeichnete Weine angebaut werden. Gewöhnliche Csákberényer Programme: Farschingfeier in Februar, am 14. Juli der Gedenktag der 1849 an diesem Tag hingerichteten zwei Csákberényer Märtyrer, am zweiten Samstag im Oktober Csákberényer Dorftag mit den Veranstaltungen des Weintags, im November die Kirmes am Sankt-Martin-Tag. Die Gemeinsame Berggemeinde Vértesalja entstand 1995. Zur Zeit hat sie etwa 300 Mitglieder. Sie beschäftigt sich mit der Vertretung des örtlichen Weinbaus und den Aufgaben der Selbstverwaltung. Die Siedlung mit etwa 1300 Einwohnern ist das Paradies der Ausflügler und ein idealer Ort für den Dorftourismus. Sie erwartet herzlich ihre Gäste.

Csákberény Karte nagyítása >>


Csákberény


Hungary - Csákberény


Ungarn - Csákberény


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2019 IranyMagyarorszag.hu

Mittwoch, 19. Juni 2019. - 15:17:29