Kecel, eine Kleinstadt mit 9168 Einwohnern liegt in der westlichen Hälfte des Donau-Theiß-Zwischenstromlandes, wo drei historische und ethnographische Landschaften: Kleinkumanien, Batschka und Sárköz von Kalocsa aufeinander treffen. Im Zentrum der Stadt steht die 1802 errichtete Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit mit klassizistischem Hochaltar. Der "Brunnen der römischen Götter" und das Freiheitsdenkmal befinden sich ebenfalls im Zentrum. Im 4 Hektar großen Stadtpark stehen ein Springbrunnen mit sich drehender Kugel sowie die Denkmäler des Ersten Weltkriegs und der 1956er Revolution. Im Heimatmuseum erwarten Sonderausstellungen die Besucher außer der Darstellung der Vergangenheit. Im südlichen Teil der Stadt befinden sich das in Zentraleuropa einzigartige Militärgeschichtliche Museum und der Kriegstechnische Park der Pintér-Werke. Eine Berühmtheit von Kecel ist das nationale Naturschutzgebiet Vörös-mocsár ("Roter Sumpf"), wo der überwiegende Teil der reichen Pflanzen- und Tierwelt geschützt ist. In Kecel befindet sich außerdem ein Thermalbad.
Wichtige Veranstaltungen: Zweigespann-Wettbewerb des Komitats Bács-Kiskun und der Region am zweiten Wochenende im Mai, T. G. Blumendekor und Schulungszentrum, Blumenfest am letzten Wochenende im Mai, Geländefahrzeugfestival OFF ROAD am dritten Wochenende im Juni, Weinlese am dritten Wochenende im August, Blumenausstellung und Blumenbinderwettbewerb Flóra, nationale Töpferausstellung und Ausschreibung am ersten Wochenende im Dezember.

Unterkünften im Kecel:


Bilder von Kecel
Kecel Karte nagyítása >>


Kecel


Hungary - Kecel


Ungarn - Kecel


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2019 IranyMagyarorszag.hu

Mittwoch, 24. April 2019. - 14:25:34