im Taliándörögd:   Unterkunft - Sehenswürdigkeit

Dörögd wurde 1249 zum ersten Mal mit dem Namen Drugd erwähnt. Die Siedlung war von Adligen bewohnt. Auf dem Gebiet von Taliándörögd gab es im Mittelalter vier Siedlungen: Ober- und Unter-Dörögd, Imár und Ráskó. 1548 wurde die Gemeinde von den Türken niedergebrannt, die bis 1718 unbewohnt blieb. Das neue Dörögd wurde nicht auf dem Gebiet des alten Dorfes, sondern im "Dickicht" wieder aufgebaut und wurde der Besitz von mehreren Familien. Das heutige Taliándörögd wurde nach Ferenc Tallián von Vizek benannt. Die evangelische und die reformierte Kirche (18-19. Jahrhundert) sind jeden Sommer die Schauplätze nicht nur der Gläubigkeit sondern auch von Konzerten und Ausstellungen. Aus dieser Zeit stammen auch die stimmungsvollen Gassenseiten bildenden kleinen Bauernhäuser. Andere Sehenswürdigkeiten: der höchste Punkt des Tales, der Atibor-Berg mit wunderschönem Panorama und Schwarzkiefern, der Tik-Berg mit Basaltfelsen und alten Buchen, der vulkanische Baksa-Berg mit schönen Weingärten sowie der Imár-Berg mit Pflanzenraritäten, der von einem der fünf Dörfer des Dörögder-Tales gestellten Kreuz gekrönt ist. Der mit einem goldenen Preis belohnte Taliándörögder Volksliedverein - an dem die Frauen und Mädchen des Dorfes teilnehmen - existiert seit 1975.

Polgármesteri Hivatal, Taliándörögd


Taliándörögd


Hungary - Taliándörögd


Ungarn - Taliándörögd


Bücher | Impressum
Fliegenfotos: Civertan Studio
© 1989 - 2019 IranyMagyarorszag.hu

Mittwoch, 23. Oktober 2019. - 05:21:04